Chemnitz: Das Schlachten geht weiter!

Chemnitz: Das Schlachten geht weiter!

Deutschland ist jederzeit einen “Abstecher” wert!
Nur: Wo bleiben die Lichterketten von Bayern bis Flensburg?!
Sind die vom zivil-religiösen „breiten Bündnis“ alle im Toskana-Urlaub? Wo stecken Claus Kleber und seine Marionetta vom öffentlichrechtlich-neutralen Integrations-Fensehen?!

Ach so, ja: Die Messer-Opfer sind popelige Deutsche! Und dann noch mit russischem Migrationshintergrund – sicher Putin-Versteher … Quasi Menschen dritter Klasse, die im Dienst einer guten Sache starben.

[Neuerdings heisst es, eines der Opfer sei Kubaner gewesen. Jedenfalls sind alle drei Opfer zivil-couragierte Helden: Sie wollten angetanzten Frauen vor dreister Kulturbereicherung schützen!]

Und sie bleiben Kollateralschäden im globalistischen Kulturkampf. Bei Europas großem historischen “sozialen Experiment” kommt es nun einmal zu “Verwerfungen” (Harvard-Politologe Sascha Mounk jüngst im Tagesschau-Interview).


Also wird das Bordbesteck der ´Politischen Korrektness´ ausgepackt: „Differenzieren“ – „Nicht instrumentalisieren“ – „sachlich-professionell“ bleiben!

Natürlich nicht, wenn es um empörte Bürger geht, die von ihrem demokratischen Grundrecht auf Versammlungsfreiheit Gebrauch machen – wo kämen wir da hin?! Hier heisst es: Feuer frei! (Sarkasmus off!!!)

„Wieso nehmen die Medien nicht wahr, dass der “Aufmarsch” der “marodierenden Rechten” in Chemnitz in Gedenken an drei Deutsche mit Migrationshintergrund erfolgte??“


PS: ZUR PERSON
Ist die Frau*in nicht liebreizend? Sicher haben die Chemnitzer ihre SPD-Oberbürgermeisterin Frau Ludwig wegen ihrer inneren “Werte” gewählt …

Oder doch nicht? Laut Sächsischer Zeitung vom 29.09.2004 war Ludwig 2002 „in einen tragischen Unfall verwickelt. Am Steuer ihres Wagens übersah sie in einer Fußgängerzone einen Rollstuhlfahrer, der später an den Folgen des Zusammenstoßes starb.“ http://www.karl-nolle.de/aktuell/medien/id/5044 „Ludwig wurde zu 90 Tagessätzen verurteilt.“ http://www.wikiwand.com/de/Barbara_Ludwig.

Nur damit die Dame etwas ruhiger wird … Andere wären ins Kloster gegangen – sie startet erst richtig durch!

Die erste nahe liegende Vermutung ist also zu korrigieren: Die Dame ist offensichtlich deshalb gewählt worden, weil die ehrenamtlich tätige ´Deutsche Gesellschaft für De-Programmierung bei chronisch-rezidivierendem Gehirnwäsche-Syndrom´ (DIfDPG) noch unter Personalmangel leidet.


Diese Darstellung erscheint plausibel:

Leserzuschrift:

Ich wohne wenige Kilometer von Chemnitz entfernt, war sowohl gestern als auch heute in der Stadt. Daher möchte ich die Sache mal ein bißchen auf den Boden der Realität zurückholen, den Gerüchten einhält gebieten…

1. Bereits im letzten Jahr wurde das Stadtfest auf Grund massiver sexueller Gewalt und Übergriffe durch Migranten vorzeitig beendet.

2. Chemnitz hat ein massives Gewaltproblem mit Migranten, in diesem Jahr kam es zu über 60 öffentlichen Vergewaltigungen 56 davon von heranwachsenden Migranten. Wöchentlich gibt es Messerstecherein und Jagd auf Homosexuelle (einen Bekannten von mir hat es auch erwischt)

3. Die Stadtparks und andere öffentliche Räume sind nicht sicher, es wurden u. A. auch Tote gefunden (Stadtpark)

4. Die sog “Zenti” (Zentralhaltestelle mitten in der Stadt) ist eine NoGo-Area, die Stadt versucht mit Videokameras die Situation in den Griff zu bekommen… Ohne Erfolg.

In dieser Grundsituation kam es gestern zu zahlreichen Gewaltdelikten auf dem Stadtfest. Dieses hat an das letzte Jahr erinnert und die Sache wurde immer brisante. In der Nacht kam es dann zu dem hier vorliegenden Fall…. Eine Frau wird bedrängt, von arabischen Jugendlichen. Ein Deutscher mit seinen beiden Deutsch-Russischen Freunden eilt zur Hilfe. Die Situation spitzt sich zu und alle 3 werden mit einem Messer angegriffen. Der Deutsche wird mit 25 Stichen fast schon abgeschlachtet, die anderen Beiden schwer verletzt. Sie kommen in ein Krankenhaus (Küchwald) heute ist dann einer der der Beiden verstorben.
In Chemnitz gab es Schweigeminuten am Tatort und es war friedlich. Gegen Abend gab es eine weitere Demo der z. T. gewaltbereiten Fußballfans des CFC. Dabei kam es zu den üblichen Rangelein zwischen Polizei und de. “Fans”. Eine Hetzjagd auf Migranten gab es nicht. Auch keine Anarchie oder Chaos… Das ist alles Unsinn…

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*