War die Grenzöffnung 2015 garkeine humanitäre Geste sondern Kalkül?

Noch nie in der Geschichte hat eine Regierung die eigene Bevölkerung so übel hinter’s Licht geführt. Es war die Rede von Empathie und Humanität dabei war es volle Absicht, eine wahre Völkerwanderung in Gang zu setzen. Der Zustrom von Menschen aus aller Herren Länder geht während dessen weiter und die Politik der offenen Grenzen hat sich bis heute nicht geändert. Wenn man sich vorstellt, dass Niemand, der zu Lande nach Deutschland kommt, ein Recht hat auf Asyl oder als Flüchtling anerkannt zu werden, kann man sich nur an den Kopf fassen. Bestehende Abkommen und Verträge, wie Dublin regeln klar, welches Land zuständig ist innerhalb der EU und Deutschland hat bekannter Maßen keine EU Außengrenze.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*