Defizite der Wirtschaftsführer

Merkel und ihre Helfer plündern uns aus!

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Dr. Dietmar Ufer 

Sehr geehrter Herr Dr. Ufer,

Sie schreiben zutreffend: “… Enttäuscht bin ich nicht nur von den Auto-Bossen, sondern eigentlich von allen Wirtschaftslenkern in Deutschlands, die ihre wichtigste Aufgabe darin sehen, der Politik in allen Fällen zuzustimmen. Aus meiner Sicht gilt das leider vor allem den Bossen der Energiewirtschaft. Wann hat beispielsweise einer der Vertreter der Braunkohlenindustrie in der Öffentlichkeit einmal das Wort gegen die “Energiewende” erhoben? Warum gibt es von dort keinen generellen Widerspruch gegen die unsinnigen Ergebnisse der Kohlekommission? Und wann endlich sagt die Elektroenergiewirtschaft laut und deutlich, dass man mit Nord-Süd-Leitungen, die mit Energie aus Windenergieanlagen gespeist werden, keine Kern- oder Kohlekraftwerke ersetzen kann? Diese Reihe von Fragen könnte beliebig fortgesetzt werden!…”

Unseren Wirtschaftsführern fehlen physikalische Sachkenntnisse und die moralische Kompetenz, um Widerstand gegen die Desindustrialisierungspolitik der Frau Dr. Merkel zu leisten. 

Mit der Wahl von Frau Kramp-Karrenbauer ist die CDU wahrscheinlich vom Regen in die Traufe gekommen, weil diese augenscheinlich die Zusammenarbeit mit den grünen Neomarxisten anstrebt. Intelligente Bürger wählen die CDU nicht, weil kein einziger CDU-Politiker fähig ist, die verrückte Behauptung von Frau Merkel zu begründen, daß das Anhydrid der Kohlensäure das Wetter verschlechtern würde.

Falls mir dennoch solche CDU-Politiker genannt werden, werde ich das in der Internet-Dokumentation www.fachinfo.eu/kramp.pdf veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*