Rathäuser nach Drohungen evakuiert

In mehreren deutschen Städten sind am Dienstagmorgen Rathäuser evakuiert worden. Betroffen waren nach ersten Erkenntnissen Augsburg, Kaiserslautern, Chemnitz, Göttingen, Neunkirchen und Rendsburg.

Unbekannte senden seit Monaten Drohschreiben

Bislang Unbekannte senden seit längerer Zeit Drohschreiben an verschiedenste Institutionen in Deutschland, darunter auch Finanzämter, Rathäuser, Anwaltskanzleien oder Verlage. Sie drohen mit Bomben oder – wie im Falle der Bundestagsabgeordneten Martina Renner (Linke) – damit, “Bürger auf offener Straße zu exekutieren”. Schon mehrfach wurden Gebäude daraufhin evakuiert, Sprengkörper wurden aber bislang nicht gefunden.

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt inzwischen in mehr als 100 Fällen.

Hier weiterlesen:

https://www.gmx.net/magazine/panorama/rathaeuser-drohungen-evakuiert-33626810

Der Angriff auf unser Land rückt von Tag zu Tag näher, aber ihr wollt es nicht verhindern! Nur eines ist wichtig: Dass nicht darüber gesprochen wird! Hier lesen:

https://www.gmx.net/magazine/politik/europaparlament-stimmt-urheberrechtsreform-33627404

Uploadfilter als Wahrheitsbremse, Lizenzrechte an Bildern zur Verhinderung deren Verwendung, verbotene Links: Damit wollen sie das Internet kaputt machen. Warum schaltet ihr das Netz nicht gleich ganz ab?Es ist ein einziger Skandal was hier läuft: Die Wahrheit kann man nur noch im Internet finden zwischen vielen Fakes, das ist richtig. In der Zeitung und im Fernsehen erscheint sie nur, wenn es nicht mehr zu verheimlichen ist.

Uploadfilter als Wahrheitsbremse, Lizenzrechte an Bildern zur Verhinderung deren Verwendung, verbotene Links: Damit wollen sie das Internet kaputt machen. Warum schaltet ihr das Netz nicht gleich ganz ab?Es ist ein einziger Skandal was hier läuft: Die Wahrheit kann man nur noch im Internet finden zwischen vielen Fakes, das ist richtig. In der Zeitung und im Fernsehen erscheint sie nur, wenn es nicht mehr zu verheimlichen ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*