Wir wollen unsere Demokratie zurück!

Merkel und ihr Hofstaat haben es tatsächlich geschafft unseren Staat in wenigen Jahren gegen die Wand zu fahren. Neben diesen wirtschaftlichen Schäden, die sie für uns alle angerichtet hat, kommen ja auch noch die Verwerfungen in den Fragen der Demokratie hinzu. Wir sehen die Einschränkung der Meinungsfreiheit und den Gesinnungsterror! Eine sachliche Diskussion soll offenbar unter allen Umständen unmöglich gemacht werden.

Jede Kritik wird sofort unterdrückt durch das Attribut rechtsradikal. Die sozialen Medien sperren Beiträge, die ganz offensichtlich nichts mit rechtsradikalem Gedankengut, oder Ausländerfeindlichkeit zu tun haben. Und die Situation wird immer schlimmer. Vor einigen Jahren hörten wir Sätze wie: Eine nächste Wahl wird es sicher nicht mehr geben, Merkel wird mit Notstandsgesetzen die Macht ergreifen. Dank Corona steht das möglicher Weise unmittelbar bevor.

Wir fordern unsere Demokratie zurück!

Doch es gibt auch neue Hoffnung. Peter Weber mit seiner Interessengemeinschaft “Hallo Meinung” beabsichtigt eine neue Partei zu gründen (siehe Videos). Der rege Zuspruch zeigt, er ist auf dem richtigen Weg.

Thomas E. mit einer exzellenten Analyse zu den Themen Gesellschaft, Politik und Medien

Desweiteren gibt es eine neue Bewegung, aus der ebenfalls eine neue Partei hervorgehen soll, zwecks Erlangung eines politischen Mandats. Es ist allerhöchste Zeit, dass sich etwas bewegt und wir nicht alles einfach hinnehmen, als sei es alternativlos bzw. gottgegeben.

Deine Mitmach-Partei – Widerstand2020.
Widerstand2020 entstand als eine Idee und Vision. Aus dem Willen heraus, sich nicht mehr machtlos dem üblen Treiben zu ergeben.

https://widerstand2020.de/

Eine besonders gute Idee von Dr. Bodo Schiffmann ist die des “Sprechstabes”. Diese basiert auf einer uralten Gepflogenheit der Indianerstämme in Amerika. Es war dort üblich, dass der Sprecher einen Stab in die Hand bekam, und nur der, der den Stab hatte durfte sprechen. Der nächste Sprecher mußte vor seiner Rede den vorherigen Sprecher mit eigenen Worten zusammenfassen, erst danach durfte er seine Meinung sagen. Damit wurde erreicht, dass dieser das Gesagte des vorherigen Sprechers auch verstanden hat. Danach folgte aus These – Antithese die Synthese. Sehr gut!

KLARTEXT – Kampf für die Grundrechte nimmt Fahrt auf

Thomas Eglinski: “Wer sonst, wenn nicht Sie, sollte die Welt verändern können?”

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*