AfD Düsseldorf: Es steppt der Bär!

Wer geglaubt hat die AfD würde in Deutschland irgendetwas bewirken, zum Beispiel eine Kehrtwende in der derzeitigen Politik und eine Besserung der demokratischen Verhältnisse in Deutschland, der muss sich leider an der Nase herum geführt fühlen. Durch die AfD wird sich offenbar genau nichts verändern. Sie ist ein Trugbild, wir stocheln weiter mit der Stange im Nebel. Uns erreichte folgender Bericht:

Wie uns aus informierten Kreisen berichtet wird, soll es im KV Düsseldorf der AfD Zu einem Eklat gekommen sein. Auch hier spiele sich das gleiche Lied ab, wie im Rest der Republik. Es sei ein Schurken Stück was dort gegeben werde und ein Trauerspiel aller erster Güte. Eine solche Partei habe man nicht gründen wollen hieß es, und die Republik brauche auch keine Partei, die sich aufführe genau so wie die etablierten Parteien.

Alle Mandatsträger  hätten dieses Schmierentheater durchgehen lassen. Es sei an der Zeit gewesen diesen Irrsinn zu beenden. Alle hätten gesehen was hier geschieht und es sei auch die Verantwortung aller Mitglieder so etwas zu unterbinden. Insofern könne niemand freigesprochen werden.

Die Mitglieder seien aufgefordert ein solch schändliches Verhalten des Vorstandes des KV Düsseldorf nicht durchgehen zu lassen. Man wolle eine Alternative bleiben und nicht durch Klüngel wie bei den Altparteien auffallen. Personen mit Anstand und das Rückgrat, die sich für echte Demokratie einsetzen, gäbe es nur wenige. Eine derartige Klüngelei wie in Düsseldorf wolle und werde man nicht zulassen.

Was war geschehen? Es hatte eine Wahl zur Reserveliste für den Stadtrat gegeben. Hier wurde kein einziges Mitglied Mitglied des Vorstands gewählt, sondern bürgerliche Personen. Das wollte der Vorstand (mit 2/3 Mehrheit) offenbar nicht auf sich sitzen lassen, die Wahl wurde kurzer Hand annulliert.

Trotz Einschalten eines Schiedsgerichtes sei eine Einigung unmöglich gewesen. Es ist sogar die Rede davon, dass die Staatsanwaltschaft informiert worden ist.

Hier wiederhole sich dass, was man im Bund erlebe: Die Führung gegen die eigenen Bürger.

Es gäbe auch deutliche Zeichen dafür, dass die Partei vom Militärischen Abschirmdienst und dem Verfassungsschutz gesteuert würde. Immerhin ist der Landesvorsitzende Herr Lucassen ehemaliger Oberst der Bundeswehr. Es würde zwar Opposition zugelassen, die würde aber streng an die Kette gelegt. Freiheit solle es in Deutschland nicht mehr geben.

Wenn das stimmen sollte, dann kann man nur sagen : Pfui eine solche Partei braucht Deutschland wirklich nicht. Leider leider werden uns ähnliche Vorkommnisse aus sehr vielen Landesverbänden gemeldet.

3 Kommentare

  1. AfD – NEIN DANKE
    Die AfD verliert Bundes weit an Zuspruch und letzte Sympathien. Alle haben sie Recht, die die AfD nicht mehr wählen. Denn als einziges Ziel hat die AfD ihre Selbstzerfleischung auf dem Schirm. Kritiker der eigenen Partei werden beleidigend und skupellos niedergemacht. Funktionsträgern gehts nicht darum demokratisch in Parlamenten mitzuwirken, sonder darum Sitzungsgelder zu kassieren, und das auf Kosten des Steuerzahlers. Vollmundig verkündet die AfD , die aktuelle Politik in demokratische Verhältnisse umzukehren…. nichts davon ist geblieben, denn in der Demokratie herrscht auch die Meinungsfreiheit> nicht so bei der AfD ! Wahl – Versammlungsleiter geben von Beginn an der Wahlen despotische Steilvorlagen vor, dass sich die Mitgieder sich nicht trauen heftigere allerdings teils vom eigenen KV Vorstand beschrieben ,,Wer Kritik übt fliegt raus !” auf zu Recht gestellte Frage eines AfD Mitglieds wird diesem nach allen Unrechtsregeln der Demokratie despotisch erklärt :,, Kritik an der Partei ist nicht zugelassen, und wer trotzdem Kritik übt, der fliegt raus” Was für eine wunderbare entlarvende Aussage eines AfD Wahlleiters. Das Besondere nun ist, dass AfD Versammlungsleiter gemeinsame Sache machen und sich gar ungeniert einer Urkundenunterdrückung schuldig machen. So also ist sie, die Wahrheit über die AfD. Gott bewahre, diese schreckliche Partei darf keine deutsche Identifizierungspartei werden, dann Gute Nacht Deutschland.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*