Celle – meine geliebte Heimatstadt – was ist nur aus dir geworden?

Aus nicht so schönem Anlass bin am Wochenende mal wieder nach Celle gefahren, um meine alte Tante zu besuchen, die vielleicht nicht mehr so lange leben wird. Natürlich habe ich versucht mit ihr möglichst nur über positive Ereignisse aus der Familie zu sprechen, um sie nicht zu sehr aufzuregen. Es gibt aber immer ein paar Dinge zu diskutieren, die dringend zu klären und deshalb unvermeidlich sind. Auf das Thema derzeitige Lage in Deutschland kam sie aber allein. Damit hätte ich sie ohne Not niemals belastet. Leider kann sie nicht mehr besonders gut sehen und so ist aus der einzigen Beschäftigung, die sie noch hat fernsehen, dann wohl eher fernhören geworden. Und dazu sagt sie es sei unerträglich, was Ihr da geboten wird. Immer die gleiche Leier aus dem Leierkasten des Unterganges! Wenn man den Kasten einschaltet, dann wird man sofort mit Unwahrheiten vollgedröhnt, das merke sogar ein Blinder mit Krückstock wie sie. Meine Tante hat mit 91 Jahren ihren Verstand noch voll beisammen und ist nicht dement. Körperlich natürlich nicht mehr so fit. Im Sterben liegt sie vielleicht noch nicht, ist aber dem Tod geweiht, trotzdem hat sie die Zeichen erkannt und gesagt, dass sie sich wieder wie im 3.Reich fühlt. Und die Kinder auf sich aufpassen sollen, denn es wird wieder schlimm werden in Deutschland.

Dann gab es noch viele Gespräche mit den alten Freunden aus meiner Kindheit, bzw. Jugendzeit. Und natürlich haben wir uns auch über die Veränderungen in den letzten Jahren unterhalten. Gemeinsam kamen wir zu dem Schluss, dass hier der blanke Horror ausgebrochen ist. Nicht, dass wieder jemand sagt, wir seien ja alles Nazis – nein die Freunde stammen aus meiner Schulzeit, da dachten wir noch nicht an Politik. Hier in Celle sind so gut wie alle Geschäfte in kurdischer Hand, türkische Friseurläden ohne Ende, die sich schon untereinander bekämpfen. Shisha Bars, Dönerbuden. Selbst unser altes Stammlokal “Zur Glocke” gehört den Kurden. Der Sohn des ehemaligen Inhabers arbeitet da noch als Koch. Darüber wie dieses Restaurant und Hotel in kurdische Hand fiel, darüber kann sich jeder selber einen Reim machen, eine freiwillige Übergabe kann man sich kaum vorstellen. Denn Kurden kämpfen mit harten Bandagen. Und wenn sie etwas kaufen, dann kommen sie mit Plastiktüten voller Bargeld!

Celler Schloss

Na es gibt dort ja noch die Zöllnerstraße, die jetzt vermutlich wieder ihrer ursprünglichen Bedeutung näher gekommen ist.

Darüber könnte ich noch viel berichten, z.B. wie selbige mit 50 Mann in das Rathaus eingedrungen sind und dem Bürgermeister mal beigebracht haben, wer hier jetzt das Sagen hat. Es gibt in der Glocke noch deutsches Essen, aber es ist die Frage wie lange noch. In den meisten Schulen gibt es kein Schweinefleisch mehr. Manche Schulen haben 80% Ausländeranteil. Nogo Areas wo sich ab 18:00 Uhr keiner mehr hin traut. Der glatte Horrorfilm. Es ist nicht die Frage ob, sondern wann unsere geschätzten Neubürger die Celler Ureinwohner zu Hause besuchen werden, aber das ist ja die gleiche Frage, die wir uns inzwischen in allen Städten Deutschlands stellen können. Erpresst werden inzwischen schon alle Geschäftsleute egal wer es ist, auch Deutsche. Da haben wir es ja weit gebracht. Das wird in einer gewaltigen Katastrophe enden !

Prima gemacht Frau Merkel: Ein Land in dem wir gut und gerne leben!

Wunderschön ist meine geliebte Heimatstadt immer noch, doch wenn ich daran denke was daraus geworden ist und man sich auch dort absolut nicht mehr sicher fühlen kann, dann kommen mir die Tränen. Unser Leben war dort so schön und unbeschwert. So eine Schitte! Viele meiner Freunde berichten, dass sie auf gepackten Koffern sitzen und startklar sind. Wenn es kracht, dann seien sie in 30 Minuten weg aus der alten Heimat! Wir haben es echt weit gebracht!

Dieser Wahnsinn muss aufhören!

6 Kommentare

  1. Ja, da ist das Gejammer groß! Und das Ende des Leids ist noch nicht erreicht. Die Frage ist aber doch, warum das möglich war, bzw. immer noch ist!!!!???? Warum schauen wir immer noch zu, erheben Uns nicht? Warum kämpfen wir nicht schon längst, für die Zukunft Unserer Kinder, und Kindeskinder? Für Unsere Eltern, denen zumeist nur noch ein Stück trocken Brot im Alter bleibt! Für Uns, denn Uns wird es noch einmal schlechter gehen, wenn wir mal das Rentenalter erreicht haben. Für Unser Land, für Unsere Heimat, müssen wir aufstehen, müssen wir Unsere Kräfte sammeln, sonst gibt es bald keine Heimat mehr. Das Jammern bei Facebook, nutzt nichts, wir müssen Uns zusammenschließen, und ab auf die Straßen! Arbeit niederlegen, und Schulter an Schulter raus, um für Unsere Rechte einzustehen. Wir müssen laut werden, friedlich, aber bestimmt! Die Politiker werden von Steuergeldern finanziert, Sie müssten Uns, dem Volk dienen! Sie müssten Unsere Wünsche erfüllen, UNSER aller Wohlergehen im Auge haben, nicht das Ihrige, oder das der Rockefeller, Rothschilds, oder all der anderen Konsorten!

      • Schade, dass man bei so einer einfachen, eigentlich selbstverständlichen Aussage, schon “Bravo” schreiben muss. Es ist mir wahrhaft ein Rätsel, warum nicht allen hier im Land lebenden Menschen, die Nackenhaare zu Berge stehen!🤷🏻‍♀️ Es kann doch nicht sein, dass keiner sieht, was hier abläuft, in welch großer Gefahr, wir und Unser Land schweben. Jeden Tag Morde, Vergewaltigungen, Beleidigungen, Betrügereien. Jeden Tag kommen noch weitere zig Tausend Menschen unkontrolliert, über die völlig unbewachten Grenzen ins Land! Jeder weiß mittlerweile, dass die Integration gescheitert ist, jeder weiß, dass es keine Flüchtlinge sind, die hier ins Land kommen. Es sind Migranten, hier ist eine Umvolkung, nie dagewesenen Ausmaßes im Gange, das müsste doch jedem klar denkenden Menschen bewusst sein! Deutschland wird abgewickelt, hart erarbeitete Steuergelder, werden zum Fenster rausgeworfen. Es werden unhaltbare Theorien in den Raum gestellt. Der CO2 Wahnsinn, Klimawandel, Migrationspakt, usw. Dieser Regierung gegenüber, muss sofort UNSER Misstrauen ausgesprochen werden. Diese Politmarionetten gehören hinter Gitter! Viele, in den letzten Jahren erlassene Gesetze, haben durch die fehlende Beschlussfähigkeit im Parlament, gar keine Gültigkeit! Die sofortige Aussetzung dieser, unrechtmäßig durchgewunkenen möchtegern Gesetze, müsste gefordert werden! Sofortige Schließung der Grenzen! Natürlich müssen wir auch dringend etwas für Unsere Umwelt tun! Aber hier wird doch die Katze am Schwanz gepackt. Plastik Verbot, Verbot von Massentierhaltung, Verbot von Insekten, und Vögel schreddernden, den Menschen krankmachenden Windkraftanlagen, Überfischung stoppen Zertifikate Handel verbieten, usw. Wir müssen endlich alle aufwachen, wir müssen endlich alle die Gefahr erkennen, und wir müssen endlich alle zusammenhalten, sonst wird es bitter Enden. Und es wird kein Zurück mehr geben!

  2. Wenn wir ehrlich sind, dann müssen wir zugeben das die Uberfremdung bereits soweit fortgeschritten ist das es kein Zurück mehr gibt… “Deutschland wird sich verändern und ich frei mich drauf” sagte jemand dem anscheinend nicht bewußt ist was es bedeutet wenn ein Land, ganz bewußt vollkommen von Grund auf verändert wird, wenn Recht und Ordnung, aus falsch verstandener Tolleranz heraus, außer Kraft gesetzt werden… Ich komme immer mehr zu dem Schluß das hier, so traurig das auch sein mag, nichts mehr zu retten ist, denn sieht man die Geburtenrate derer die da kommen und schaut man in unsere Städte, dann weiß man wer hier in spätestens zehn bis fünfzehn Jahren das Sagen haben wird, denn jene die da sind (ob nun berechtigt oder nicht) die werden nimmer gehen und sowohl der Mig.. pa… als auch die Tolleranzbesoffenheit und das Duckmäusertum unserer Regierung gegenüber den Gästen werden uns Kopf und Kragen kosten und ein Zurück gibt’s eh nimmer…

  3. Das Dumme ist das ist nicht nur in Celle so,fahr ein paar Kilometer nach Norden Elmshor ein ruhiges Staedchen an der Krueckau ist auch nicht besser

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*