Die täglichen Fake News, brauchen wir das?

Wenn man so die Meinungen von Bekannten und Freunden zur Neujahrs Ansprache der Kanzlerin hört, Zweckoptimusmus, Worthülsen ohne Wert oder gar Fake Aussagen, die sie von falschen Propheten übernommen hat?

Hier fällt besonders auf, dass Merkel darüber fabuliert, dass die 20er Jahre gute Jahre werden können. Sie weiß doch selber genauestens, was sie mit Grenzöffnung 2015, der Unterschrift zum Global Compact und der Durchführung des sog. Resettlement Programms losgetreten hat. Kann man so vergesslich sein oder muss man das als betroffener Bürger als Lug und Trug interpretieren? Dem Ganzen wird dann noch ein Sahnehäubchen spendiert, indem sie sagt:
Es gibt gute Gründe, dass wir zuversichtlich sein können und dass die 20er Jahre gute Jahre werden können.
Könnte das evtl. als Satire ausgelegt werden? Mittlerweile werden ja die schlimmsten Entgleisungen als Satire verkauft. Man muss sich an den Kopf fassen, sind wir gar im falschen Film?

Dann folgt der nächste Kracher, als Merkel vom menschenverursachten Klimawandel redet. Mittlerweile ist von vielen Professoren und Experten zu hören, dass das Unfug ist. Das lässt den folgenden Schluss zu: Bereits bei der Demo in Chemnitz und angeblichen Hetzjagden durch Rechtsradikale wollte sie und ihr Regierungssprecher den fatalen Irrtum nicht zugeben.
Geht es in Sachen menschenverursachtem Klimawandel in die gleiche Richtung? Es wurden Ängste geschürt, Horror Szenarien in die Welt gesetzt und man glaubte falschen Propheten. Die CO2 Steuer ist bereits auf den Weg gebracht und man möchte nun partout nicht den Irrtum zugeben und zurück rudern?
Wenn man so die letzten Jahre revue passieren lässt, Energiewende ohne Hand- und Fuß, Ausstieg aus der Kernkraft Kohleausstieg, das Theater um Diesel Fahrzeuge. Was kommt als nächster Gag, CO2 Steuer auf Fleischverzehr? Besteuerung von Flatulenzen vielleicht? Man könnte auf die Idee kommen, Fake News und Falschaussagen zu besteuern und das Geld an die Bürger auszahlen, das würde garantiert Wirkung zeigen.

Der Gastbeitrag von Dr. Penner bringt es in seinem Brief auf den Punkt

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner,
76351 Linkenheim-Hochstetten

Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Merkel,

Ihre Neujahrsbotschaft “Die aus der Erderwärmung erwachsenden Krisen sind von Menschen verursacht” ist absolut falsch. Vermutlich haben Sie diese unsinnige Behauptung von einem unseriösen Klimaberater übernommen, der Hurrikane auf Verbrennungsabgase zurückführt (https://www.youtube.com/watch?v=XaTzTkyg05M).
Ihre Behauptung ist wissenschaftlich unhaltbar, weil die Absorption der 15µm-Strahlung längst gesättigt ist, siehe Enquete-Bericht des Bundestages. Einzelheiten siehe www.fachinfo.eu/fi100.pdf. Siehe auch “Klima-Manifest 2020; Die Sonne steuert unser Klima, nicht das CO2” der WerteUnion Bayern (https://konservativeraufbruch.de/klima-manifest-2020/).
Der Klima-Kult ist ein überaus einträgliches Geschäft, auch für unseriöse Wissenschaftler. Für dieses Geschäft werden den Bürgern Billionen Euro entwendet. Die meisten Bürger nehmen das nicht wahr, weil ihnen die entsprechenden Sachkenntnisse fehlen.
Sie haben einen neuen Ablaßhandel eingeführt. Die Bürger können dem Klima-Fegefeuer entfliehen, wenn sie Klima-Steuern zahlen. Die neuen Sünden sind Auto-, Schiffs- und Flugreisen. Konsequenterweise müssen auch die alkoholische Gärung und das Ausatmen von Kohlendioxid besteuert werden, um eine “Dekarbonisierung” zu erreichen. Die Umwelthilfe scheint Erfolg zu haben bei der Dezimierung der deutschen Automobilindustrie.
Dieses Schreiben kann verbreitet werden. Stichhaltige Gegenargumente erwarte ich nicht. Als Alternative zu Ihrer katastrophalen Klimapolitik kann ich nur die AfD erkennen, die jedoch wegen ihrer Islamkritik bekämpft wird.

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*