Die Zeichen mehren sich und selbst der letzte Realitätsverweigerer muss erkennen, was hier los ist.

Im folgenden Netzfund wird die Situation treffend beschrieben und das nachfolgende Video ist eine passende Ergänzung dazu:
+++Netzfund+++Netzfund+++Netzfund+++Netzfund+++
Der nächste Lockdown folgt direkt nach den „Erleichterungen” zu Weihnachten, die man zum Anlass nehmen wird, „die Zügel wieder anzuziehen” (Zitat Merkel). Silvester/Neujahr wird es ein komplettes Ausgangsverbot geben. Was hier läuft, nennt sich „Deprivation”. „Soziale Deprivation bezeichnet jede Form von sozialer Ausgrenzung, z.B. von Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe oder auch Randgruppe. Mögliche Folgen sozialer Deprivation können sein: Alkoholismus, Behinderung, Extremismus, Vernachlässigung und Vermüllung der Wohnung, Tabletten-/Drogensucht, Resignation, schwere/mittelschwere Depressionen bis hin zu Suizid­gefahr.” Die absolut unnötige und durch keine wissenschaftliche Grundlage gesicherte Schließung von Begegnungsstätten wie Restaurants, Kneipen und Bars, dient der Verhinderung des direkten physischen Austauschs und des Dialogs der Bürger. So will man organisierten Widerstand verhindern. Dazu kommt die de facto Schließung von Hotels und anderen Beherbungs-möglichkeiten. So kann man nicht durch Deutschland zu Demos reisen. Wer glaubt, es ginge hier im Ansatz noch um ein „Virus“, der hat in Geschichte nicht aufgepasst. Hier wird in großen Schritten eine Diktatur installiert, genau in diesem Augenblick. Es werden – wie angekündigt – Menschen innerhalb von 84 Stunden zu „Polizisten“ ausgebildet und sogar Waffen an die Hand geben. Die Bundeswehr ist in den Brennpunkten bereits vor Ort und die echte Polizei übt derweil „Terrorabwehr“. All das spielt auf die Karte von Klaus Schwab, dem Gründer des „World Economic Forum“, das im Mai 2021 in der Schweiz wie jedes Jahr zusammenkommen wird. Dort trifft sich die ultimative Machtelite unter dem Motto „The Great Reset – The Economy in the Post-Pandemic Era“. Deswegen spricht Merkel von „der großen Transformation“ und ganz offen von der „Neuen Weltordnung“. Deine Welt, wie du sie kennst, wird es bald nicht mehr geben, wenn du nach wie vor glaubst, es ginge hier nur um überzogene Schutzmaßnahmen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*