Verfahrene Situation? Oder sucht man nach dem “Rechten” Weg?

Nach der Ermordung Lübcke’s gab es rasch einen vermeintlichen Täter, zumindest waren die Medien der Meinung. Waren sie wieder einmal schneller als die Ermittlungsbehörden? Zu gut passte der Verdächtigte, der mit einer vermuteten entsprechenden Einstellung auch einen Grund für solch eine Tat hätte? Schon tauchen Zweifel und Ungereimtheiten auf aber die Ermittlungsbehörden können sich an die Brust klopfen, einen Verdächtigen haben sie ja, schauen wir ‘mal, dann sehen wir schon.

So weit so gut könnte man sagen, gäbe es da nicht die (in dieser Sache) übereifrigen Politiker der sog. Altparteien, wenn es darum geht, Front zu machen, gegen missliebige Andersdenkende. So wird der AfD eine Mitschuld an Rechten Aktionen und an dem Mord an Lübcke nachgesagt.
Es erscheint offenbar opportun, auf den politischen Kontrahenten einzudreschen. Eine gute Gelegenheit, von den eigenen Fehlleistungen abzulenken? An der Spitze der Bewegung gegen Rechts, u.a. Tauber und Kramp-Karrenbauer (CDU). So soll nach Tauber’s Vorstellung Andersdenkenden (Asylkritikern) die Grundrechte entzogen werden? AKK distanziert sich voll und ganz von der AfD. Muss man da nicht sagen, ob sie womöglich die Rechnung ohne den Wirt gemacht hat? Selber im Sinkflug befindend, Sprüche klopfen?

Akif Pirinçci bringt es auf seine salopp süffisante Art auf den Punkt und der gedankliche Kreis schließt sich

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*