Wie man Bundestagsabgeordnete in Stimmung bringt. Fehler will offenbar niemand wahrhaben.

Herr Renner sorgt bereits mit seiner Begrüßung zu Beginn seiner Ausführungen für gute Stimmung. Mit seiner Begrüßung von Fr. Roth als Frau Präsident war der Grundstein für eine quasi kabarettistische Darbietung gelegt. Im weiteren Verlauf hält er den Abgeordneten der Altparteien gekonnt und süffisant den Spiegel vor und zeigt auf, welche Fehler gemacht wurden, die unser Land in einen gefährlichen Abwärtsstrudel bringen.

Als Schlussakkord kommt auch die Kanzlerette an die Reihe, warum sollte sie auch bei Herrn Renner’s Beitrag ungeschoren davon kommen. Für die vielen Fehlleistungen und gesetzeswidrigen Handlungen hat sich schließlich die gesamte Regierung zu verantworten.
Frau Roth musste bis zum Schluss warten, um klarzustellen, dass sie nicht Präsident sondern Präsidentin ist. Da fragt man sich doch zu Recht, warum nicht alles im Bundestag so genau genommen wird? Mit Eitelkeiten können wir keinen Blumentopf gewinnen und kommen nicht weiter.
Es bleibt schließlich zu hoffen, dass dieses Trauerspiel ein baldiges Ende findet, bevor unser Land völlig demontiert ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*