Steht uns nach der sog. Corona Pandemie das nächste Desaster in’s Haus?

Selbstverständlich ist unser Planet schützenswert, wir haben nur diesen, daran besteht kein Zweifel. Klimaschädliche Emissionen müssen weltweit reduziert werden.Wir müssen uns allerdings vor Augen führen, welche klimaschädlichen Emissionen menschengemacht sind und welche nicht. Letztere sind kaum beeinflussbar. Es werden Horrorszenarien verbreitet, von schmilzenden Polkappen und Gletschern. Dabei wird geflissentlich unterschlagen, dass unser Klima sich laufend wandelt. So hat Grönland seinen Namen weil es einst grün war! Sieht man sich die weltweiten CO2 Emissionen an wird klar, wer die Hauptverursacher sind.

Wie kann man nur auf die verrückte Idee kommen, dass Deutschland mit einem Anteil von 2,23% am CO2 Aufkommen,die Welt retten kann? Selbst wenn alles komplett herunter gefahren würde ändert sich so gut wie nichts. Die derzeitige Politik, KKWs und Kohlekraftwerke abzuschalten und auf regenerative Energie zu setzen, ist ein Flop. Wenn weder Wind weht noch die Sonne scheint, müssen wir Strom aus Nachbarländern einkaufen! Wir haben mittlerweile die höchsten Strompreise, die kaum noch bezahlbar sind. In Nachbarländern denkt niemand daran, Kraftwerke abzuschalten, das Gegenteil ist der Fall!
Selbst in die Jahre gekommene KKWs produzieren weiter Strom. Sie erzeugen zwar keine Emissionen sind aber aufgrund ihres Alters ein Risiko. Werden Emissionen und ggf. entweichende Radioaktivität von Kraftwerken in den Nachbarländern an der Grenze Halt machen? Wohl kaum, wir leben nicht au einer Insel der Glückseligen. Neue Technologien sind zu befürworten aber nicht das Kind mit dem Bad ausschütten!

Wer denn glaubt, andere Länder machen so etwas sang- und klanglos mit, und insbesondere in dem hier vorgestellten Zeitrahmen mit, ist wohl auf dem Holzweg. China als Hauptverursacher hat sich zwar ehrgeizige Ziele auf die Fahne geschrieben doch es heißt so treffend: “An ihren Taten werden wir sie messen“.
In wieweit machen Länder wie die USA und Indien mit? Lippenbekenntnisse bringen bekanntlich nichts. Sie werden sicher nicht ihre Wirtschaft ruinieren für fragwürdige Ziele.

manage it | IT-Strategien und Lösungen

Silke Schröder bringt die Dinge gekonnt auf den Punkt

Desweiteren sollen Verbrennungsmotoren verboten werden. Dass die E-Mobilität nicht der Brüller ist, wissen wir.
Mangelhafte Reichweite, nicht genügend Ladestationen und vor allen Dingen gibt es das Stromnetz überhaupt nicht her! Die Energiebilanz sieht bei dieser Technik nicht gut aus. Wo sollen z.B. ausgediente Autobatterien bleiben? Etwa Endlager, die niemand will?
Dass solche Batterien brandgefährlich und kaum löschbar sind, dürfte bekannt sein. Alles unausgegorene Schnellschüsse, man schafft Bewährtes ab, hat aber nichts Adäquates parat, bestenfalls Notlösungen.
Hierzu passt das Video von Andreas Popp allerbestens.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*