Deutschland taumelt im Fieberwahn: Welcher Agenda folgen wir?

Um mit den Worten des Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt zu sprechen:

Eine Geschichte ist erst dann zu Ende gedacht, wenn sie die schlimmst mögliche Wendung genommen hat.

Aus Friedrich Dürrenmatts Vorspann zu dem Theaterstück die Physiker

Genau so mag es uns erscheinen, wenn wir an unser schönes Deutschland denken, dass sich offensichtlich im freien Fall befindet. Unsere Regierung setzt alles daran, unser Land und Europa endgültig zur Strecke zu bringen. Das alles, was hier geschieht betrifft natürlich ganz Europa, aber zur Zeit eben besonders Deutschland. Und leider scheint es so zu sein, dass Deutschland wieder an allem Schuld ist und für alles in Haftung genommen wird. Diese Auseinandersetzung können wir nicht gewinnen und am Ende wird es nur Verlierer geben, wenn wir jetzt nicht eine sofortige Wende vollziehen!

Man bekommt den Eindruck, dass die Siegermächte geradezu wetteifern, was mit dem Nachkriegsdeutschland und seinen geschundenen Bürgern geschehen sollte. Die Vorstellung des Theodore N. Kaufmann beschreibt im Folgenden, was uns Gott sei Dank bisher nicht blühte. Könnte man nicht auf die Idee kommen, dass etwas ähnliches gerade mit uns geschieht? Unsere Regierung zeigt sich stoisch bis gelassen, obwohl so gut wie alles an möglichem Unheil derzeit über uns hereinbricht. Fragen wie warum, wohin wird das führen, sind mehr als berechtigt.

Der ebenso schockierende wie menschenverachtende Plan des Theodore N. Kaufman.

Theodore N. Kaufman’s US-Broschüre „Germany must perish!“ (Deutschland muss zugrunde gehen)

Textfeld:  Theodore N. Kaufmann

Theodore Newman Kaufman wurde am 22. Februar 1910 als Sohn von Anton Kaufman, Herausgeber des „Jewish Chronicle“ in New York City, geboren. † April 1986 in East Orange, New Jersey. Seine berufliche Laufbahn zeigt, dass er sich in verschiedenen Richtungen ausprobierte, zum Beispiel als Büroangestellter, in der Werbung, als Verkäufer. Im Jahr 1939 trat er erstmals politisch in Erscheinung. Im Namen einer „American Federation of Peace“ versandte er ein Pamphlet an Medien, Politiker und Friedensfreunde unter dem Titel „Life-Liberty-Pursuit of Happiness –Where? In The Graves of European Battlefields?“ Auf Hochglanzpapier fanden sich dort Fotos von Kriegsverletzten und ausgehungerten Kriegsopfern sowie für den US-Kongress in Fettschrift gesetzte flammende Aufrufe gegen eine amerikanische Kriegsbeteiligung. (Quelle Auszug Wikipedia)

Woher hatte er diese Ideen?

Er musste doch innerhalb seiner Kontakte diese Themen besprochen haben. Von „Nichts“ kommt „Nichts“! Er muss in seinem Umfeld die Grundlagen für seine Broschüre aufgeschnappt haben. Dieses Gedankengut ist nicht einfach so ihm zugeflogen, solche Dinge entwickeln sich und werden dann weitergetragen. Bis es dann zu einem Ausbruch in Form einer Broschüre oder Hetzschrift kommt.

„Germany must perish!“ – Alle Deutschen sollen sterilisiert werden 

Dies ist der Titel der Kaufman-Broschüre von 1941

Textfeld:

Auch wenn diese Aufrufe von Theodore N. Kaufmann bis zu diesem Zeitpunkt kaum Beachtung gefunden hat, so muss seine Hartnäckigkeit beachtet werden, denn um sich Gehör zu verschaffen, gründete er den Verlag Argyle Press, um eine gut hundertseitige Broschüre mit dem Titel „Germany must perish!“(übersetzt: „Deutschland muss zugrunde gehen!“) heraus zu bringen. In einer Einleitung („Introductory Note“) bekräftigte Kaufman erneut seine Überzeugung, dass der mittlerweile entfachte Weltkrieg keineswegs der Krieg Hitlers, sondern der Krieg des deutschen Volkes sei. Sodann versuchte Kaufman, im Großteil des Textes mittels einer Zitatensammlung (unter anderem von Friedrich Nietzsche, Heinrich von Treischke. Karl Lamprecht, Paul Rohrbach) zu zeigen, dass die Deutschen seit der germanischen Frühzeit bis heute von aggressivem Germanentum befallen seien und daher unausrottbar zu Krieg, Rassismus und Barbarei neigten. (Quelle Auszug Wikipedia)

Textfeld:

Im letzten Kapitel („Death to Germany“) bot er seine Lösung an: Man müsse die Deutschen mit einer „modernen Methode“ daran hindern, sich als Volk weiterhin zu reproduzieren. „Diese moderne Methode, der Wissenschaft als eugenische Sterilisierung bekannt, ist zugleich praktikabel, human und gründlich.“ Konkret sollten nach dem Sieg alle deutschen Frauen unter 45 und alle deutschen Männer unter 60 zwangssterilisiert werden. Ferner befürwortete er anhand einer selbst gezeichneten Landkarte eine Aufteilung Deutschlands unter seinen Nachbarstaaten. Den einleitenden Kapiteln ist zu entnehmen, dass die Überfälle der Nazis auf diverse europäische Staaten (genannt werden unter anderem die Tschechoslowakei, Polen, Dänemark, Norwegen und Frankreich) ihn auf seine Radikallösung gebracht hatten.

Kaufman und sein „Plan“ wurden am 24. März 1941 vom Time Magazin, dem ältesten und auflagenstärksten Wochenmagazin der USA, in einer Buchvorstellung der breiten amerikanischen Öffentlichkeit vorgestellt. (Quelle Auszug Wikipedia)

Die Bevölkerung Deutschlands, ohne die eroberten und besetzten Gebiete, beträgt ungefähr 70.000.000 Menschen, fast zu gleichen Teilen Männer und Frauen. Um das deutsche Volk aussterben zu lassen, braucht man nur etwa 48.000.000 zu sterilisieren, ausgeschlossen sind Männer über 60 und Frauen über 45 Jahre wegen ihrer natürlichen Einschränkung von Geburten.

Was die Sterilisation der Männer anbetrifft, so würde diese am leichtesten und schnellsten bei den Heereseinheiten in Gruppen durchzuführen sein. Nehmen wir die Zahl der Ärzte mit etwa 20.000 an und schätzen wir, dass jeder am Tage mindestens 25 Operationen vornimmt, so würde ein Zeitraum von höchstens einem Monat benötigt, um die Sterilisation durchzuführen. Je mehr Ärzte zur Verfügung stehen – und es könnten bedeutend mehr als 20.000 gestellt werden wenn man bedenkt, dass andere Nationen hinzugezogen werden können – um so weniger Zeit würde natürlich benötigt werden. Die gleiche Anzahl Frauen Deutschlands könnte innerhalb von drei Monaten behandelt werden. Da die Sterilisation der Frau etwas mehr Zeit beansprucht, kann man damit rechnen, dass die gesamte weibliche Bevölkerung Deutschlands innerhalb von drei Monaten, vielleicht sogar eher, sterilisiert werden könnte. Die vollständige Sterilisation beider Geschlechter ist deshalb notwendig, weil, nach der heutigen deutschen Lehre, ein Tropfen deutschen Blutes wieder einen Deutschen hervorbringt.

Nach vollständiger Sterilisation wird es in Deutschland keine Geburten mehr geben. Bei einer normalen Sterberate von 2% jährlich wird sich die Bevölkerung im Jahr um etwa 1.500.000 verringern. Demzufolge würde das, was Millionen Menschenleben und Jahrhunderte vergeblicher Anstrengungen gekostet hat, nämlich die Ausrottung des großdeutschen Gedankens und seiner Träger, eine vollendete Tatsache werden. Durch Sterilisation verliert der Deutsche seine Möglichkeit sich fortzupflanzen, dadurch verkümmert der deutsche Wille so, dass die deutsche Macht zur Bedeutungslosigkeit herabsinkt.

Wenn man den oben erwähnten Plan kritisch betrachtet, findet man die sich zwingend ergebende und außer Diskussionen stehende Befürwortung von selbst. Denn:

Erstens wird den Deutschen durch die Sterilisation keinerlei körperliche Qual zugefügt und zudem wird ihnen eine menschlichere Behandlung zuteil, als sie verdient hätten. Auch muss in Betracht gezogen werden, dass die gequälten Völker Europas, nach der Niederlage Deutschlands, nach einer weniger menschlichen Rache als nur Sterilisation verlangen würden.

Zweitens würde die Durchführung dieses Planes keine Bevölkerungsverschiebung mit sich bringen, noch würde sie eine plötzliche seelische Belastung bedeuten. Dass die Deutschen nach und nach aus Europa verschwinden, wird keine nennenswerte negative Lücke hinterlassen, keine größere als das allmähliche Verschwinden der Indianer hierzulande.

Hypothetisch müssen einige Punkte in Betracht gezogen werden, wie die geschändeten Opfer des deutschen Ansturms die Gewissheit bekommen, dass Deutschland keine Lücke hinterlassen wird:

Deutschland hat den Krieg verloren. Es fleht um Frieden. Das Gebot der Stunde für die Sieger ist, dass es für alle Zeiten von der Bildfläche verschwinden muss, deshalb ist es für alle betroffenen Staatsmänner zwingend, die Massensterilisation als das einzige Mittel zu wählen, um die Deutschen nachhaltig auszurotten. Es muss also folgendes unternommen werden:

  1. Sofortige und vollkommene Entwaffnung der deutschen Wehrmacht und Entfernung aller Waffen vom deutschen Gebiet.
  2. Alle deutschen Versorgungsgebiete und alle deutschen Industriewerke sind unter strengste Bewachung zu stellen. Deutsche Arbeitskräfte sind durch Angehörige der Alliierten zu ersetzen.
  3. Die deutsche Wehrmacht ist in Gruppen einzuteilen und in sicher eingezäunten Gebieten zu sammeln und insgesamt zu sterilisieren.
  4. Die Zivilbevölkerung, Männer und Frauen, sind zu erfassen und gebietsweise zu sterilisieren.
  5. Nach der Sterilisation ist die deutsche Wehrmacht in Arbeitsbataillone einzuteilen und beim Wiederaufbau der von ihr zerstörten Städte einzusetzen.
  6. Deutschland ist aufzuteilen und seine Gebiete sind an die Nachbarn zu vergeben. Die beigelegte Landkarte gibt Anweisungen, welche Gebiete an den verschiedenen Ländern abgegeben werden können.
  7. Deutschen Zivilisten sind Reisen über die errichteten Grenzen vor der Sterilisation zu verbieten.
  8. Die deutsche Bevölkerung der jeweiligen Gebiete muss gezwungen werden, die Sprache ihrer neuen Herren zu erlernen; nach Verlauf eines Jahres wird die Veröffentlichung von Büchern, Zeitungen und Nachrichten in deutscher Sprache eingestellt; deutsche Rundfunksendungen sind zu verbieten und der Deutschunterricht in den Schulen entfällt.
  9. Bei der ansonsten sehr streng zu handhabenden Sterilisation ist eine Ausnahme zulässig. Einige Deutschen können von dieser Behandlung ausgenommen werden, deren Verwandte Bürger der Siegermächte sind, die jedoch die finanziellen Kosten für die Auswanderung und die Verantwortung für deren Unterhalt und moralisches Verhalten übernehmen müssen.
http://de.metapedia.org/wiki/Kaufman-Plan

Hier folgen noch Auszüge aus dem mir vorliegenden Buch des walisischen Labour-Politikers Emrys Hughes: Churchill – Ein Mann in seinem Widerspruch (Schlichtenmayer, 1959)

Hughes zitiert Churchill (1935):
“Die Deutschen sind das fleißigste, fügsamste, ungestümste und kriegerischste Volk unserer Erde.”
Seite 137

Hughes zitiert Churchill (1936):
“Deutschland wird zu stark, wir müssen es zerschlagen.”
Seite 139

Hughes zitiert Churchill (1943):
“Ich wage zu prophezeien, dass nach dem Krieg England die stärkste Militärmacht Europas sein wird und ich bin mir sicher, dass sein Einfluss in Europa dann stärker sein wird als je zuvor seit den Tagen Napoleons.”
Seite 187

“Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.”
Am 3.9.1939, dem Tag der britischen Kriegserklärung.
“Wir haben sechs oder sieben Millionen Deutsche umgebracht. Möglicherweise werden wir eine weitere Million oder so töten, bevor der Krieg zu Ende ist.”
1945
“Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuss zu tun, verhindern können, dass der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht.”
1945
“Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.”
In seinen “Erinnerungen”.

Dieser Gedanke, dass Deutschland vernichtet werden soll und die Bevölkerung ausgelöscht werden soll ist somit in der Vergangenheit und in anderen Kreisen zu suchen. In der Gegenwart sehen wir die Umsetzung dieser Ideen, die Generationen vorher in die Köpfe von Menschen gepflanzt wurde. Denn dieses Gedankengut ist nicht einfach verschwunden, sondern hat unter anderem im Morgenthau Plan ihre Weiterführung erfahren.

Und hier noch einige Zitate der Grünen:

“Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen

“Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil  in Deutschland”.
“Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”

Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen

“Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.”

Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

“Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.”

Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen

“Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”

Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen, mit starken Hang zur Pädophilie

“Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert , quasi verdünnt werden.”

Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”

“Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”

Joschka Fischer

”Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.

Ich wende mich an das deutsche Volk, erwache! Du bist nicht Schuld!

Morgan le Free

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*